Logo von Ur-Schäfer Uwe

„Das einzig Beständige ist die Veränderung“ –
Die Schäfermusik geht weiter!

Auch wenn es die Gruppe „Die Schäfer“ nicht mehr gibt, geht die Schäfermusik weiter!
Ur-Schäfer Uwe Erhardt zieht zusammen mit seiner Frau Angela Wiedl und manchmal auch gemeinsam mit Tocher Gina oder Schwager Richard Wiedl als Schäfer-Familie durch die Lande.

Termine

2024

30.05.24, 15:30 Uhr
D 93462 Lam

Katholische Kirche St. Ulrich, Marktplatz 12
Angela Wiedl und die Schäferfamilie

21.07.24, 16:00 Uhr
D 76756 Bellheim

Karl-Silbernagel-Str. 20-22, Open-Air-Bühne auf dem Brauerei-Gelände
Die Schäferfamilie und Richard Wiedl

28.12.24, 19:00 Uhr
86510 Baindlkirch

Gasthof Giggenbach, Rettenbacherstr. 1
Die Schäferfamilie und Richard Wiedl.
Einlass 16:30 Uhr zum Essen, Beginn 19 Uhr

2025

06.01.25, 16:00 Uhr
D 85221 Dachau

Gnadenkirche, Ludwig-Ernst-Straße
Die Schäferfamilie und Richard Wiedl

viele weitere Termine

Termine für Weihnachten mit der Schäferfamilie 2024 online!

Angela Wiedl, Richard Wiedl, Urschäfer Uwe Erhardt und Reiner Kirsten werden im Dezember wieder gemeinsam auf Tour gehen.
hier detailliert nachlesen!

Wie gut die Tour 2023 angekommen ist, könnt Ihr im Artikel der Augsburger Allgemeinen nachlesen:
Die Volksmusikfans im rappelvollen Gasthof Giggenbach in Baindlkirch waren begeistert. Sie schunkelten, lachten und klatschten zu den alpenländischen Melodien. Besser hätte der festliche Abend unter dem Motto „Weihnachten mit der Schäfer-Familie“ nicht laufen können. (…)
zum Artikel der Augsburger Allgemeinen vom 02.01.2024.


Die Schäferfamilie: Angela Wiedl, Tochter Gina und Ur-Schäfer Uwe Erhardt

Im Bild: Die Schäferfamilie Angela Wiedl, Tochter Gina und ich, „Ur-Schäfer Uwe“.

03.06.24 AKTUELL

Nachdem wir in diesem Jahr zwei wunderschöne TV-Sendungen in „Folx Stadl“ hatten, haben wir ein paar neue Termine in den Kalender gestellt. Zudem freuen wir uns, dass wir auch 2025 wieder eine Schäferweihnacht-Tour auf die Beine stellen konnten. Termine und Orte werden noch bekanntgegeben.
Auf diesem Weg möchte ich mich noch für die vielen lieben Glückwünsche zu meinem 70. Geburtstag bedanken. Eine besondere Überraschung hatte meine Frau für mich: zwei wunderschöne Jungschafe, die auf die Namen Bärli und Zicky hören. Ich genieße es sehr, mit Angela und Gina auf einer Bank sitzend den beiden zuzusehen!


Hallo liebe Schäferfreunde!

Nachdem wir die ersten Termine mit der „Schäfer-Familie“ absolviert haben, freuen wir uns nun auf den Rest des Jahres 2023 mit ein paar Einzelterminen und der ersten Tour nach der Pandemie.

Was haben wir sonst so gemacht?
In den großen Schulferien von Gina haben wir kräftig trainiert und sind einige Berge in Bayern und Österreich hinaufgestiegen. Ziel war es Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze, zu Fuß zu erklimmen. Am 04.08.23 war es dann soweit. Zusammen mit einem Bergführer begann unser 3-tägiger Aufstieg zur Zugspitze. Wir hatten uns diese Route gemeinsam mit unserem Bergführer ausgesucht, damit wir alle vier, Angela, Richard, Gina und ich, gut oben ankommen konnten.
Über die Höllental-Klamm ging es zur ersten Berghütte, wo wir die erste Nacht schliefen. Am nächsten Morgen gings dann weiter bergauf zur nächsten Hütte, bevor dann am dritten Tag der schwierigste Teil bis hin zum Gipfel auf uns wartete. Am Vormittag des 06.08.23 sahen wir dann unser Ziel. Über die Knorrhütte ging es zur letzten Rast im Gletscherrestaurant Sonnalpin. Hier fassten wir den Entschluss, dass es sicherer sei, wenn Angela und Gina mit der Seilbahn zum Gipfelrestaurant fahren. Mit viel Respekt sahen wir hinauf zur Zugspitze. Noch zwei anstrengende Stunden Aufstieg lagen vor uns. Erst durch ein steiles Geröllfeld, das viel Kraft abverlangte, dann am Fels entlang, gesichert durch Stahlseile hin zum Gipfel. Nach drei Tagen, täglich 6 Stunden Fußmarsch und unendlich vielen Flaschen Wasser hatten wir es fast geschafft. Vom Zugspitzrestaurant Panorama waren es nur noch ein paar Meter bis zum Gipfelkreuz. Hier die letzte Herausforderung: Eine lange Schlange stand vor uns. Aber auch dies überstanden wir. Dann standen wir endlich in 2962 m Höhe am Gipfelkreuz – geschafft!!! Hinunter war es dann einfach, rein in die Gondel und in 20 Minuten an der Bergstation.
Die Wanderung ist sehr zu empfehlen für alle, die ausdauernd, mutig und gut zu Fuß sind.

Und hier noch ein paar Fotos unserer Wanderung






Video des ersten Solo-Auftritts

Dies ist das Video meines ersten Solo-Auftritts – mal ein ganz anderes Gefühl! Das Lied stammt aus der CD „Lebenslust“. Gedreht wurde es von MyTV plus in der Musikanten-Scheune in der Nähe von Berlin.

Dieses Video wurde anlässlich meines 68. Geburtstages (ja, eigentlich hätte es zum 65. Geburtstag gedreht werden sollen, aber wegen Corona konnte dieser Geburtstag nicht so gefeiert werden!) in Ingolstadt im Parkhotel Heidehof für Brisant gedreht. Alle Kinder mit Kindern waren dabei: sechs Kinder und sechs Enkel. Sogar der jüngste Enkel, Matti, war dabei!

Ihr wollt noch mehr hören?

Bitteschön! Titel: Die Kraft der Liebe in der Version mit Gina aus der CD „Herzperlen“ von Angela Wiedl.
Dieses Lied hat Angela und mich schon immer fasziniert. Nachdem wir die Genehmigung der Autoren Tol & Tol erhalten hatten, habe ich eine deutschen aussagekräftigen Text dazu geschrieben. Inzwischen auch Titel unserer Kirchenkonzerte.


Hier unter der Adresse der-ur-schaefer-uwe.de werdet Ihr immer wieder mit aktuellen Informationen, Terminen, Bildern und Videos versorgt!
Mit vielen Grüßen,
Uwe, der Ur-Schäfer

Impressum // Datenschutz